paramountjourney.com

PARAMOUNT JOURNEY

TREKKING IN FANN GEBIRGE

Wenn Sie erst einmal das Fann-Gebirge besucht haben und dann auf Ihre Reise zurückblicken, dann werden Sie bestimmt sagen: „Ich wünschte, ich hätte länger bleiben können.“ Diese enorme Gebirgskette mit ihren schneebedeckten Gipfeln und den rauschenden, vom Schmelzwasser gespeisten Bächen, ihren türkisblauen Seen und dem jadegrünen Ackerland, welches mit dem Flusswasser bewässert wird, bedeckt einen Teil des nordwestlichen Tadschikistans und bietet wirklich einen postkartenähnlichen Anblick. Doch das Gebirgsmassiv hat noch mehr zu bieten, denn es befindet sich nicht nur an der Seidenstraße, sondern war auch ein wichtiges Schlachtfeld in der Antike, auf dem schon Alexander der Große kämpfte.

Die von uns durchgeführten Trekkingrouten führen dabei über die Berge und beinhalten die populärsten Routen im Fann-Gebirge, bis hin zu Kuli Kalon, dem Alaudinn See und dem Mutnoe See bis hin zum großen Alo. Die Aufstiege können dabei sehr steil sein, während die Mittagssonne brennt, aber nach jeder Biegung erwartet Sie eine weitere atemberaubende Aussicht auf die Gipfel des Chimtarga (5,489 Meter) und des Bodkhona (5,183 Meter), und vielleicht sogar einige Begegnungen mit einigen Hirten und deren Herden und der Möglichkeit eine Tasse Tee mit diesen zu teilen. Unsere erfahrenen Trekkingführer verfügen über jahrelange Ortskenntnis in diesem Bereich und viele von ihnen begannen mit dem Trekking schon im Kindesalter, sodass die von ihnen geführten Touren nicht nur über einen ganz persönlichen Touch verfügen, sondern auch sicher und informativ sind, und darüber hinaus auch noch Spaß machen.

Um die Berge hier, ranken sich viele Mythen und Legenden, aber in keiner anderen Region trifft dies wohl so sehr zu, wie auf den Iskanderkul, dem Ausgangs- oder Endpunkt vieler beliebter Trekkingtouren. Der auf tadschikisch auch als „Alexandersee“ bezeichnete, gänzlich unberührte See, strahlt dabei aufgrund seines türkisfarbigen Wassers eine Lebhaftigkeit aus, die in einem wunderbaren Kontrast zu den staubbedeckten braunen Hängen der Umgebung steht.

Diese Trekkingtour ist eine ausgezeichnete Gelegenheit für all die, die nach einem kurzen Trekkingtrip im Fann-Gebirge Ausschau halten. Paramount Journey bietet diese Wanderungen um den Iskanderkul See und zum Saratog Dorf täglich an.

Tag 1

Ankunft in Iskanderkul von Dushanbe / Khujand und Besichtigung der Höhepunkte der Region: Iskanderkul See (2.195 Meter), Wasserfall (Höhe 35 Meter) und Schlangensee. Unterkunft im sowjetischen Lagerhaus.

Tag 2

Unser Fahrer fährt Sie bis in die Nähe des Alexanderberges (3.342 Meter, 4 Stunden). Von dort aus geht es mit einer Wanderung weiter und Ihr Mittagessen nehmen Sie in der Nähe der geologischen Station ein. Auf dem Rückweg machen Sie einen Abstecher zu den heißen Quellen des Balak Balak. Im Anschluss daran legen Sie den Rest der Reise mit dem Auto bis zum Saratog Dorf zurück, wo Sie einen Saunagang im Haus Ihrer Gastfamilie machen können.

Tag 3

Heute steht eine Tageswanderung von etwas mehr als 4 Stunden rund um das historische Dorf Saratog und in Richtung Dukdon Pass an. Dabei haben Sie die Möglichkeit, die wunderschöne alpine Landschaft der Umgebung von Saratog zu genießen, in welcher Sie auch Adler und Murmeltiere antreffen werden. Die Übernachtung erfolgt bei einer Gastfamilie in Saratog.

Tag 4

Rückfahrt nach Dushanbe/Khujand.

Dieser Trekkingtrip ist für all diejenigen geeignet, die nur begrenzte Zeit mitbringen. Dabei beginnen die Trekkingtouren entweder am Artuch oder am Alauddin See. Bei dieser Route handelt es sich um eine der populärsten Routen im Fann-Gebirge, da sie Sie zu den schönsten der türkisblauen Seen in der Region führt. Die Wanderung selbst stellt keine speziellen Anforderungen an Ihre körperliche Fitness. Der höchstgelegene Punkt in diesem Trekkingprogramm: 3860 meter

Tag 1

Willkommen in Tadschikistan! Nach Ihrer Ankunft am Flughafen Dushanbe werden Sie von Ihrem Trekkingführer empfangen und zum Hotel gebracht. Den Rest des Tages können Sie sich in Dushanbe ausruhen oder eine Erkundungstour unternehmen.

Tag 2

Nach dem Frühstück in Ihrem Hotel brechen wir von Dushanbe/Khujand auf und fahren in Richtung des Artuch Alpencamps (2.200 Meter). Hier haben Sie die Möglichkeit, falls Sie sich fit genug fühlen, eine kurze Wanderung um den Chukurak See zu unternehmen, welcher sich in rund 2 Stunden Entfernung vom Basislager befindet. Für die Nacht bleiben wir im Artuch Camp, einem komfortablen Basislager, in dem Sie sogar die Sauna besuchen können, um anschließend eine angenehme Nacht zu verbringen.

Tag 3

Nach dem Frühstück in den Artuch Alpen laden wir unser Gepäck auf die Esel und starten mit dem aktiveren Teil unseres Trekkingprogramms. Dabei wandern wir in rund 6 Stunden bis zum Kulikalon See. Für die Nacht bleiben wir am Ufer des Bibijanat Sees. Die Distanz dieser Strecke beträgt 7 km. Der Höhenunterschied: +695 Meter

Tag 4

Am Morgen geht es weiter in Richtung Alauddin Pass (3.860 Meter, 10 km, ~6 hrs, +960) und zu den Alauddin Seen. Das wundervolle Panorama der umgebenden Berge und Seen lässt sich dabei hervorragend vom Pass aus überschauen. Unser Nachtlager schlagen wir am Allaudin See (2770 Meter) auf.

Tag 5

Nach dem Frühstück im Teehaus am Alaudin See besichtigen wir den gleichnamigen Schrein, um im Anschluss daran auf eine Tagestour hinauf zum Mutinoe (Muddy) See und zurück zu unternehmen. Auf dem Weg haben wir die Möglichkeit die wunderbare Aussicht auf die nahe gelegenen Berge und den sehr kleinen Piala See zu genießen, wo wir einen kurzen Zwischenstopp für unser Mittagessen einlegen. Die Übernachtung erfolgt im Alpencamp, wo Sie ein weiches Bett und eine heiße Dusche erwartet.

Tag 6

Heute ist der letzte Tag unserer Reise. Am frühen Morgen brechen wir wieder in Richtung Dushanbe/Khujand auf und nach einer etwa sechsstündigen Fahrt erreichen Sie Ihr Hotel.

Diese Trekkingtour beinhaltet alle Highlights des Fann-Gebirges und eignet sich für Wanderer aller Leistungsniveaus, sowie für die, die nach einer ernsthafteren Herausforderung suchen. Eines der anspruchsvollsten und faszinierendsten Ziele sind die Chimtarga-Berge (4750 Meter), die Ihnen ein unglaubliches Höhenerlebnis bieten, ohne dass Sie dafür über spezielle Kletterkenntnisse verfügen müssen sowie der große Alo See, welcher unserer Meinung nach einer der schönsten im Fann-Gebirge ist. Jede unserer Höhenwanderungen wird von einem professionellen Alpinisten geführt und beginnt mit einer Akklimatisierungsperiode in niedrigeren Gebirgsregionen und einer gründlichen Schulung im Hinblick auf die Benutzung der mitgeführten Sicherheitsausrüstung. Ihr Gepäck wird während der gesamten Reise von Eseln und Trägern getragen, sodass Sie Ihre Reise unbeschwert genießen können. Dennoch sollten Sie physisch fit sein, um es bis zur Spitze zu schaffen.

Trekking in Fann Mountains

Tag 1

Bei Ihrer Ankunft am Dushanbe Flughafen werden Sie bereits von unserem Reiseleiter erwartet, der Sie zu Ihrem Hotel bringt. Den Rest des Tages können Sie sich entspannen oder die Stadt erkunden. Höhe: 900 Meter

Tag 2

Heute fahren wir in Richtung des Artuch Alpin Camps, unserem Ausgangspunkt für die anstehende Trekkingreise. Dabei passieren wir den Anzob Pass und haben bis zu unserer Ankunft 270 Kilometer zurückgelegt. Unser Mittagessen nehmen wir in Saravoda ein, die Übernachtung erfolgt im Artuch Alpine Camp. Höhe: 2160 Meter

Tag 3

Am Morgen treffen die Esel ein, die Ihr Gepäck tragen werden. Nachdem Sie Ihr Frühstück eingenommen haben und Ihnen der Bergführer einige Instruktionen erteilt hat, brechen Sie zu Ihrem drei- bis vierstündigen Trekking auf. Die Übernachtung erfolgt in 2-Personenzelten in Kulikalon. Höhe 2800 Meter

Tag 4

Heute akklimatisieren wir uns, indem wir ein wenig die Gegend erkunden. Dabei werden wir entlang einiger Seen gehen, in denen Sie auch die Möglichkeit haben, zu schwimmen. Für die Übernachtung kampieren wir in der Nähe des Bibijanat Sees. Unser Mittagessen nehmen wir im Teehaus ein. Höhe 2880 Meter

Tag 5

Am Morgen starten wir in Richtung Alaudin Pass (3860 Meter, 10 km, ~ 6 Stunden, +960 Meter). Das schöne Panorama der umliegenden Gipfel und Seen lässt sich dabei am besten von der Spitze des Passes betrachten. Im Anschluss erfolgt der Abstieg zu einem Campingplatz am Alaudin See. Das Abendessen nehmen wir in einem lokalen Teehaus ein. Höhe: 2770 Meter

Tag 6

Nach dem Frühstück im Teehaus am Alaudin See und dem Besuch des Alauddin Schreins beginnen wir langsam mit dem Aufstieg zum Mutnoe See (3520 Meter), was in etwa 4 Stunden dauert. Auf dem Weg haben wir ausreichend Gelegenheit die Aussicht auf die Berggipfel und den kleinen, wunderschönen Piala See zu genießen, wo wir einen Halt für unser Mittagessen einlegen. Am Mutnoe See angekommen, werden die Träger Ihr Gepäck von den Eseln abladen.

Tag 7

Der schwierigste Tag beginnt früh am Morgen. Wir starten in Richtung Chitarga Pass (4750 Meter) wobei uns unser Weg über den Gletscher führt. Unser Lager für die Nacht schlagen wir an der Oberseite des Passes, in einer Höhe von 4560 Metern, auf.

Tag 8

Nach dem Frühstück überqueren wir den 4750 Meter hohen Chimtarga Pass, der zwischen den Gipfeln des Energia (5120 Meter) und des Chimtarga (5489 Meter) liegt. Auf dem Gipfel des Passes sehen wir die höchsten Gipfel des Fann-Gebirges, wie den Energia, 5120 Meter, den Zamok, 5150 Meter und den Chimtarga, 5489 Meter. Nach dem Mittagessen geht es in Richtung des großen Alo weilter, dem vielleicht schönsten See im Fann-Gebirge. Unser Lager schlagen wir dabei am Ufer des Sees auf. Höhe 3200 Meter

Tag 9

Heute geht es weiter entlang des Amshut Flusses, vorbei am kleinen Alo See (2340 Meter). Übernachtung im Archmaydan Tal. Höhe: 1780 Meter

Tag 10

Am frühen Morgen treffen wir auf unseren Fahrer, der uns in einer rund siebenstündigen Fahrt zurück nach Dushanbe bringen wird.

Reisedaten & Preise

Reisesaison

Ende Juni – September

Einfache Trekkingtour

  • 3 Reisende 350 $ / pro Person
  • 6 Reisende 310 $ / pro Person

 Reisedauer: 4 Tage

Mittelschwere Trekkingtour

  • 3 Reisende 580 $ / pro Person
  • 6 Reisende 490 $ / pro Person

Reisedauer: 6 Tage

Fortgeschrittene Trekkingtour

  • 3 Reisende 880 $ / pro Person
  • 6 Reisende 755 $ / pro Person

Reisedauer: 10 Tage

Apply Buttons

Inklusivleistungen

  • Träger und Esel
  • Alle weiteren Transportmittel
  • Sämtliche Sicherheitsausrüstung
  • Übernachtung, wie im Programm angegeben (inkl. Campingausrüstung)
  • Alle Mahlzeiten (Frühstück, Mittagessen, Abendessen und Zwischenmahlzeiten)
  • Alle Genehmigungen und Steuern
  • Transport ab/bis Flughafen

 

Nicht mit inbegriffen

  • Unterkunft in Dushanbe / Khujand
  • Alle Mahlzeiten in Dushanbe / Khujand
  • Internationale Flüge
  • Visumgebühren
  • Persönliche Ausstattung und Ausrüstung
  • Alkoholische Getränke
  • Reiseversicherung
  • Internationale Anrufe
  • Trinkgelder für Träger, Führer und Fahrer

Empfohlene Ausrüstung

• Backpack (+50kg)

  • Rucksack (+ 50kg)
  • Schlafsack
  • Trekkingstöcke
  • Trekkingschuhe
  • Warme und winddichte Kleidung
  • Regenjacke und Hose
  • Ausreichende Bekleidung
  • Hut, Kappe oder Mütze
  • Sonnenbrille
  • Sonnencreme
  • Taschenlampe
  • Verbandkasten
  • Körperpflegeprodukte
  • Persönliches Geschirr
  • Sonstige persönliche Gegenstände

Essen und Getränke

Eine typische tadschikische Mahlzeit ist üblicherweise eine recht üppige Angelegenheit und besteht meistens aus einer Vorspeise und einer Suppe sowie einer vorzüglich zubereiteten Fleischspeise und einem speziell zubereiteten Reis. Dabei handelt es sich bei den Suppen vielfach um Rezepte alter Überlieferungen, die Sie nur in Tadschikistan finden werden. Tee gehört zu den am häufigsten konsumierten Getränken der Bewohner Tadschikistans, obwohl viele Restaurants auch Wein, Bier und Wodka servieren.

Unsere größeren Reisegruppen werden üblicherweise von einem Koch begleitet, der während des Trekkings frische und energiereiche Speisen mit typischen tadschikischen und westlichen Gewürzen für Sie zubereitet.

Kulturelle und gesellschaftliche Etikette

  • Männer grüßen sich in der Regel mit einem Händedruck und Frauen mit einer Umarmung. Wird jemand anderen Geschlechts gegrüßt, so legt man nur die rechte Hand auf das Herz.
  • In ländlichen Regionen tragen die Menschen üblicherweise traditionelle Kleidung. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen nahelegen, keine Shorts, Spaghettitops, Tanktops oder andere Bekleidung zu tragen, die Schultern oder Rücken entblößt bzw. über dem Knie endet. Des Weiteren sollten Sie, falls sich Ihr Tourguide nicht in der Nähe befindet, vor dem Betreten einer Moschee oder eines Schreins, um die Erlaubnis der Einheimischen bitten.
  • Gleiches gilt beim Fotografieren von fremden Menschen. Normalerweise haben die Einheimischen zwar nichts dagegen, aber auch hier empfiehlt es sich, vorher besser nachzufragen und deren Wünsche zu berücksichtigen. Eine gute Idee ist es, der zu fotografieren Person anzubieten, ihr einen Abzug des Fotos zur Verfügung zu stellen, wobei wir Ihnen von Paramount Journey gern dabei helfen, Ihr Versprechen einzulösen.
  • Bitte sehen Sie von Preisverhandlungen in Kaufhäusern ab, da diese üblicherweise nur auf dem Markt geführt werden.